Der Schulsanitätsdienst

An verschiedenen Schulen im Landkreis gibt es einen Schulsanitätsdienst: Dazu gehören Schülerinnen und Schüler, die eine Ausbildung in Erster Hilfe gemacht haben. Wenn an der Schule ein Unfall passiert, aber auch bei Verletzungen und Krankheiten kann der Schulsanitätsdienst helfen. Die ausgebildeten Jugendlichen werden alarmiert und sind binnen Minuten da, wo man sie braucht. Sie versorgen den Patienten, bis es ihm besser geht oder der Rettungsdienst die Versorgung des Patienten übernimmt. Auch bei großen Veranstaltungen ind der Schule ist der Schulsanitätsdienst im Einsatz. Die Schulsanitätsgruppen werden zetral vom DRK Kreisverband Tübingen betreut.

Im Bereich des Jugendrotkreuz Mössingen gibt es zwei Schulsanitätsgruppen. Am Quenstedt-Gymnasium in Mössingen, sowie an der Burghof-Schule in Ofterdingen.

 

Anbei die Links zu den beiden Schulen, sowie zum DRK Kreisverband Tübingen.